Newsletter Juni 2020

 In Newsletter

Liebe Freunde der SANNI Foundation

Letzten Monat haben wir unsere Unterstützer gebeten, für schutzbedürftige Familien in Myanmar zu spenden, die während der Covid-19-Krise arbeitslos geworden sind. Dank einer grossartigen Resonanz haben wir ein neues Notfallprogramm entwickelt, um einigen der ärmsten Familien finanzielle Unterstützung zu gewähren.

Glücklicherweise hat Myanmar ein relativ niedriges Infektionsniveau, aber die Folgen eines Lockdowns, unterbrochener industrieller Lieferketten und einer verringerten Exportnachfrage aus dem Westen haben zu Massenarbeitslosigkeit geführt. Familien mit einem Einkommen von 2 US-Dollar pro Tag, die ums Überleben vor der globalen Pandemie gekämpft haben, befinden sich jetzt in einem wirklich schlechten Zustand. Tausende sind nicht in der Lage, Lebensmittel zu kaufen oder sich auf die kommende Monsunsaison vorzubereiten.

Max Homan, SANNIs Projektleiter in Myanmar, und Susanne Schroff in Indien mit einigen von SANNIs Patenkindern im Februar

Bisher hat SANNI mehr als 1,000 Familien finanziell unterstützt und etwa 4,000 Menschen im Slumgebiet von Hlaingthayar (ausserhalb von Yangon) geholfen. Unser Schwerpunkt liegt auf der Hilfe von Haushalten ohne Einkommensquelle, die unter anderem sich um ältere oder behinderte Menschen kümmern oder Alleinerziehende. Wir haben spezielle Teams von „Outreach Workers“ geschaffen, die proaktiv in die Gemeinschaft gehen, um Familien zu finden. Dies dauert leider oft zu lange und lässt oft die Schwächsten zurück. Es ist harte Arbeit, vor allem, weil wir Social Distancing sehr ernst nehmen, aber wir machen gute Fortschritte. Die Arbeit ist jedoch nicht getan….

SANNIs Childsupport-Managerin (links), die eine Mutter und ihr Patenkind berät, bevor sie ihr finanzielle Unterstützung gibt

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Verarmten und Verletzlichen in dieser Krise nicht vergessen oder hilflos zurückgelassen werden. Die Mission von SANNI wird unbeirrt und immer motiviert weiter umgesetzt. Für einen Haushalt bis zu 3 Personen kann man mit 25 CHF und für einen Haushalt mit mehr als 4 Mitgliedern mit 40 CHF bereits viel bewegen – für ausreichend Lebensmittel sowie Hygieneprodukte zur Prävention für einen ganzen Monat! Wenn Sie uns auch helfen möchten, besuchen Sie bitte unsere Website und spenden Sie (Donate Here).

Freundliche Grüsse,
Susanne and Max

Recent Posts
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.