Brief von Susanne Schroff

Mit wenig viel bewirken

«Kennen Sie meinen Paten?» Diese Frage wird mir während meiner Besuche
in Indien und Myanmar oft gestellt. Es gibt den Kindern unglaublich viel
Kraft und Selbstvertrauen zu wissen, dass am anderen Ende der Welt jemand
ist, der an sie glaubt. Den Patenkindern geht es nicht nur gesundheitlich
besser. Sie strahlen, lachen und entwickeln sich von Besuch zu Besuch.
Mitzuerleben, wie dank der Unterstützung mit dem Notwendigsten das Leben
so vieler Menschen zum Guten gewendet, mit Freude und Sinn erfüllt
wird, motiviert und bestärkt mich in meinem Engagement.

Mit einem – für unsere Verhältnisse – kleinen Einsatz von CHF 1 pro Tag
können wir das Leben derjenigen verbessern, die ganz konkret von der Hilfe
profitieren, aber auch das Leben vieler Menschen in ihrem Umfeld. Denn
Nahrung, medizinische Versorgung und Bildung schenken Zuversicht. Die
Zuversicht, eine Zukunft zu haben, auf eigenen Füssen stehen und am Leben
teilhaben zu können. Und diese Überzeugung ist ansteckend.

Als Teil der SANNI Familie sorgen Sie dafür, dass die Wärme der aufgehenden
Sonne auch jene erreicht, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.
Ich danke Ihnen von Herzen!

Susanne Schroff
Gründerin und Stiftungsratspräsidentin

Susanne Schroff
Susanne Schroff
Contact Us

You can send us an email and we'll get back to you, asap.